Zeltlagersaison 2018 startet

Standard

2018 geht es ins Emsland nach Werpeloh. Mit den Mitarbeitenden haben wir uns in der vergangenen Woche zum ersten Mal für diese Saison getroffen und freuen uns schon sehr, auf den Sommer und das Lager im Norden.

Demnächst, vermutlich so Anfang März, wird es an dieser Stelle die Anmeldungen zum Zeltlager geben. Also schaut ab und zu schonmal rein, dann bleibt ihr informiert!

Viele Grüße aus den Jungscharen!

Einladung zum Nachtreffen

Standard

Wir hatten im Sommer ein großartiges Zeltlager und wollen uns an einem gemeinsamen Abend daran zurückerinnern und unsere Freunde und Familien mit in das Zeltlager-Feeling  hineinnehmen– zumindest ein bisschen. 😉

Am 13.10.2017 ist es soweit, wir treffen uns im Tillmann-Siebel-Haus in Freudenberg (Krottorfer Straße 37) und wollen eine Andacht hören, ein paar Bilder schauen und ein wenig snacken. Wir freuen uns über jeden Beitrag zum Geschirrfreien Fingerfood-Buffet.

Sagt es gerne weiter, auch Nicht-Lagerteilnehmer sind gerne gesehene Gäste!

Wir freuen uns auf Euch!

Dein Zeltlager-Mitarbeiterteam!

Sonnige Grüße!

Standard

Richtig sonnige Grüße senden wir euch aus Meisenheim!
Gestern haben wir den Barfußpfad in Bad Sobernheim besucht – ein schönes Erlebnis.

Einladen möchten wir an dieser Stelle schon einmal zum Abschlussgottesdienst des Zeltlagers. Es wird ein sehr bunter Gottesdienst an dem wir uns natürlich auch mit dem gesamten Zeltlager beteiligen.
Also bitte notieren:
Sonntag, 10 Uhr in der Ev. Kirche in Freudenberg (Krottorfer Straße)

Bis spätestens Sonntag!

Und Sonntag mal ganz anders

Standard

Natürlich feiern wir sonntags im Zeltlager auch einen gemeinsamen Gottesdienst. Dazu haben wir mit der Meute den 18 Uhr – Gottesdienst in der Meisenheimer Kirche besucht.
Sogar den Kirchturm durften wir im Anschluss besichtigen und den Blick von oben auf die Meisenheimer Gegend werfen. Vielen Dank an die Ev. Kirchengemeinde Meisenheim!

Nach dem Rückmarsch zum Zeltplatz erwartete uns frisch Gegrilltes vom Feuer und wir konnten den Abend fröhlich ausklingen lassen.

Kolle sorgte für beste Bedingungen

Standard

Wenn ein Tiefdruckgebiet eins gut kann, dann ist es für gute Plauzendiving-Bedingungen zu sorgen. Ausläufer von "Kolle" bescherten uns ausreichend Wasser, die beste Grundlage für eine ausgedehnte Partie. Ein versehentlicher Rutscher, die genaue Analyse der Fallrichtung unter Berücksichtigung der Gravitationskraft und die schnelle Reaktionszeit fast aller Lagerbewohner – es kann losgehen!
Erst erkennt man noch die Badeklamotten, bunte, knallige Farben, die über die Wiese rennen. Wenige Sekunden später erscheinen alle im gleichen "forstgrün" bis "schlammbraun". Offizielle Uniformen gibt es hier nicht aber hier lassen sich die Teilnehmer kaum noch voneinander unterscheiden. Bis das der Gartenschlauch sie trennte und langsam wieder die ursprünglichen, bunten Farben herauskamen.
Ergebnis, knapp zusammengefasst:
Schlechtes Wetter gibt es nicht!

Wir sind dann soweit!

Standard

In 90 Minuten wird der Reisebus besetzt, derweil werden in Meisenheim die letzten Detailvorbereitungen getroffen. Bei tollem Wetter wurden noch ein paar Wäscheleinen montiert und die letzten Spiele werden auf das Gelände angepasst.
Gleich ist es soweit, die Vorfreude steigt!